Asynchrone Onlineformate

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lehre mit asynchronen Onlineformaten durchführen

Icon%2C_Asynchrone_Onlineformate.png

Asynchrone Onlineformate sind so strukturiert, dass die Studierenden nicht gleichzeitig daran teilnehmen. Dies ermöglicht nicht nur eine flexible Lernplanung, sondern schont in dieser Situation die Infrastruktur. Deshalb wird ausdrücklich die Gestaltung asynchroner Onlineformate empfohlen. Die Lernplattformen bieten hierfür zahlreiche Möglichkeiten. Ergänzen Sie diese nur gelegentlich mit synchronen Phasen.

Lerninhalte bereitstellen

Mit Studierenden arbeiten

Lernerfolgskontrollen durchführen

Über die Lern-Management-Systeme ILIAS und Stud.IP lassen sich auf vielfältige Art und Weise Inhalte vermitteln. Sie können hier neben einfachen Texten und Bildern auch andere multimediale Elemente einbinden.

Um von der Rezeptionsphase in die Arbeitsphase zu kommen, bieten sich verschiedene Werkzeuge an, mit denen Studierende aktiviert werden können. Auch hierfür bieten die Systeme Möglichkeiten.

Wenn Sie schon während der Phase der Wissensvermittlung während des Semesters prüfen wollen, ob Ihre Studierenden die gelernten Inhalte verstanden und verinnerlicht haben, können Sie über ILIAS unkompliziert Selbsttests und Übungen anbieten.

Vorteile

Lehrveranstaltungen mit asynchroner Kommunikation haben den Vorteil rein onlinebasiert durchgeführt zu werden. Sie ermöglichen es den Studierenden sich zeit- und ortsunabhängig mit den Inhalten und Aufgaben der Lehrveranstaltung auseinanderzusetzen und somit individuelles Lernverhalten zu berücksichtigen. Asynchrone Lehrveranstaltungen können durch synchrone Onlineformate ergänzt werden, sind aber auch ohne diese Erweiterung durchführbar.

Voraussetzungen

Voraussetzung für diese Form von Lehrveranstaltungen ist eine zentrale Lernplattform wie ILIAS auf der Lernmaterialien und Arbeitsaufträge bereitgestellt werden, die die Studierenden selbständig bearbeiten. Weiterhin ist es ratsam digitale Werkzeuge in der Lehrveranstaltung zu bestimmen mit deren Hilfe alle Teilnehmenden ihre individuellen Arbeitsergebnisse zentral sammeln und für alle zugänglich machen. Diese Werkzeuge sind z.B. Wikis, Blogs oder Anwendungen zur kollaborativen Inhaltserstellung wie Etherpad. Diese Werkzeuge können auch über die Lernplattform ILIAS bereitgestellt werden.

Empfehlungen

  • Stellen Sie Lernmaterial in Form von Literaturhinweisen, Links auf digitale Quellen, Lehrvideos und Übungsaufgaben auf der Lernplattform zur Verfügung.
  • Formulieren Sie eindeutige Arbeitsaufträge.
  • Bestimmen Sie Kommunikationskanäle auf die alle Teilnehmenden zugreifen können.
  • Bestimmen Sie einen Ort an dem Arbeitsergebnisse zentral und für alle einsichtig gesammelt und bearbeitet werden können. Beschränken Sie sich möglichst auf ein Werkzeug.
  • Ermutigen Sie die Teilnehmenden zur Kommunikation untereinander.
  • Seien Sie ansprechbar und reagieren Sie zeitnah auf Fragen von Studierenden.
Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.