Arbeitsaufträge mit Übungen prüfen

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zur Überprüfung des Lernstandes der Studierenden bieten sich Belege an, welche die Studierenden selbstständig bearbeiten und anschließend zur Kontrolle einreichen können.

Übung in ILIAS

Über das Übungs-Objekt können Studierende erledigte Arbeitsaufträge einreichen

Aufgaben, welche Studierende in Form von Texten oder Dateien erstellt haben, können im ILIAS-Objekt "Übung" zentral und mit einem vorgegebenen Zeitraum abgegeben werden. Dies ist auch als Teamabgabe möglich. Nachdem die Studierenden ihre Aufgaben abgegeben haben, erhalten Lehrende eine Übersicht mit allen Namen und abgegebenen Dateien und können direkt im ILIAS kennzeichnen, ob diese bestanden wurde oder nicht. Aus dieser Übersicht können auch alle eingereichten Dateien heruntergeladen werden. Zusätzlich ist eine Peer-Feedback-Funktion enthalten, mit der sich Studierende bei Bedarf untereinander Bewertungen geben können.

Der zentrale Vorteil besteht darin, dass Sie die Annahme der Daten nicht über Ihr Mailpostfach realisieren müssen, was schnell unübersichtlich wird und zudem die Abgabefrist nicht fixiert werden kann.

Konkrete Einsatzbeispiele

Es lassen sich folgende Szenarien unkompliziert umsetzen:

  • Abgabe von Hausarbeiten
  • Einreichung von sonstigen Dateien
  • Verweis auf einen erstellten Blog oder ein Portfolio innerhalb von ILIAS

Übungsobjekt in ILIAS erstellen

  1. Sie befinden sich innerhalb Ihres angelegten ILIAS-Kurses
  2. Über "Objekt hinzufügen" wählen Sie "Übung" aus und legen das Objekt an.
  3. Nach Vergabe des Namens können Sie bereits die erste Übungseinheit hinzufügen. (Abbildung 1)
  4. Innerhalb der Übungseinheit können Sie Titel, Arbeitsanweisung, Abgabezeit und Peer-Feedback-Optionen sowie andere Rahmenbedingungen festlegen. (Abbildung 2)
  5. Im Reiter "Abgabe und Noten" erhalten Sie die Übersicht der eingereichten Inhalte und können diese ansehen, bewerten oder, soweit möglich, Herunterladen

Nach dem Erstellen des Objekts lassen sich weitere Übungeinheiten hinzufügen.

Peer-Feedback

Diese Einstellung muss für die jeweilige Übungseinheit aktiviert werden (unterhalb der Arbeitsanweisung).

Danach sind folgende Einstellungen für das Peer-Feedback als neuer Reiter im Menü verfügbar.

  • Anzahl Feedbacks pro Person
  • Fristen
  • personalisiert / anonym
  • freies Feedback als Text, Bewertung, Datei
  • Feedback mit bestehendem Kriterienkatalog (Freitext-Format, ja/nein Checkbox, 5-Sterne Bewertung) (Resultat siehe Abb. 2)
  • der Kriterienkatalog wird nicht für die einzelne Übungseinheit erstellt, sondern für das gesamte Übungsobjekt (dort dann als Untermenüpunkt der Einstellungen)

Übung in Stud.IP

Stud.IP bietet Ihnen die Möglichkeit, zeitgesteuerte Aufgaben für Ihre Studierenden zu formulieren und bereitzustellen sowie direkt Feedback zu geben. Auch kooperatives Arbeiten unter den Studierenden ist möglich. Die eingereichten Antworten werden an einer Stelle gesammelt und Sie haben einen guten Überblick darüber, wer die Aufgabe bereits erledigt hat, da die Studierenden ihren Bearbeitungsstatus eigenständig festlegen. Das Modul ermöglicht es Ihnen, Arbeitsanweisungen vorzubereiten und automatisiert zu einem von Ihnen gewählten Termin freischalten zu lassen.

Aufgabenmodul freischalten

  1. Zunächst müssen Sie in Ihrer Stud.IP-Veranstaltung die Aufgaben-Funktion freischalten. Unter dem Reiter "Mehr…" können Sie das Aufgabenmodul (genannt „Reflexionsaufgaben“) aktivieren, indem Sie ein Häkchen setzen. (Abbildung 1)
  2. Das Modul taucht jetzt als eigener Reiter „Aufgaben“ in der Navigationsleiste auf und kann dort weiter bearbeitet werden. (Abbildung 2)

Aufgaben erstellen

  1. Wählen Sie die Schaltfläche “Neue Aufgabe erstellen” aus. (Abbildung 2)
  2. In dem sich öffnenden Fenster geben Sie einen aussagekräftigen Titel und die eigentliche Aufgabenstellung ein. (Abbildung 3)
  3. Stellen Sie nun ein, in welchem Zeitraum die Aufgabe für die Studierenden zu sehen und zu bearbeiten ist. Sie können so sehr gut vorausplanen, da die Aufgabenstellung den Studierende erst dann gezeigt wird, wenn Sie diese auch zur Bearbeitung freigegeben haben. (Abbildung 4)
  4. Zuletzt wählen Sie, ob Sie zur Beantwortung der Frage einen einfachen Texteditor und/oder die Möglichkeit zum Dateiupload zur Verfügung stellen wollen. Die Studierenden können dann mehrere Dateien und Dateitypen auswählen.
  5. Das eingebaute Textfeld kann auch anderweitig, z. B. zum Klären von Rückfragen, genutzt werden. (Abbildung 4)
  6. Wenn Sie auf “Speichern” klicken wird Ihre Aufgabe erstellt. (Abbildung 4)

Aufgabenübersicht und Aktionen

In der Übersicht sind alle Aufgaben aufgelistet. Sie können ihre Reihenfolge nach dem Ende des Bearbeitungszeitraums und nach ihrem Status (beendet, läuft, läuft noch nicht) festlegen. (Abbildung 5) Jede Aufgabe können Sie im Aktionsmenü nachträglich bearbeiten und löschen. Außerdem ist es möglich die abgegebenen Dateien aller Studierenden herunterzuladen sowie die Antworten aus den Freitextfeldern zu sammeln und ebenso zu speichern. (Abbildung 6) Zusätzlich sind alle von den Studierenden eingestellten Dateien sowie Ihr Feedback im Dateiordner der Veranstaltung gespeichert und dort nach Aufgabe und Studierenden sortiert. Für diese erscheinen die Dokumente dort jedoch nicht. (Abbildung 7) In der Übersicht zu jeder einzelnen Aufgabe finden Sie eine Liste der Studierenden, ob diese bereits eine Antwort eingereicht haben, den selbst festgelegten Bearbeitungsstatus und ob Sie schon ein Feedback gegeben haben. (Abbildung 8) Mit einem Klick auf den Namen oder das Aktionen-Icon gelangen Sie zur individuellen Antwortseite der jeweiligen Studierenden. (Abbildung 8)

Feedback geben

In der persönlichen Ansicht aller Studierenden sehen Sie ihre Antworten ein und können darauf reagieren. Dafür haben Sie zwei Möglichkeiten. (Abbildung 9)

  1. Mit einem Klick auf “Bearbeiten” öffnet sich ein Textfenster mit einfachen Editorwerkzeugen, in das Sie Ihre Anmerkungen, Kritik oder Gedankenanstöße eingeben können. (Abbildung 10)
  2. Sollten Ihnen diese Funktionen nicht ausreichen, haben Sie die Möglichkeit eine Datei (z. B. Bild, Textdokument, PDF…) von ihrem Computer, Ihren eigenen Stud.IP-Dateien oder einer Stud.IP-Veranstaltung hochzuladen. Eine weitere Option ist es, einen Download über eine Webadresse anzubieten. (Abbildung 11) Beim Upload muss angegeben werden, welcher Lizenz die Datei unterliegt. (Abbildung 12)

Kooperatives Arbeiten

Auf der den Studierenden zugeordneten Seite ist es möglich, anderen den Zugriff darauf zu gewähren (diese Funktion steht nur Ihnen, nicht den Studierenden zur Verfügung). Das heißt mehrere Studierende können das Textfeld zur gemeinsamen Bearbeitung einer Aufgabe nutzen. Eine Funktion, um sich über das Geschriebene auszutauschen oder einen Versionsverlauf gibt es jedoch nicht. Alle können an dieser Stelle außerdem wie gewohnt Dateien hochladen. Gelöscht werden kann eine Datei nur von der Person, die sie auch eingestellt hat. (Abbildung 13)

Das Aufgabenmodul aus Studierendensicht

Den Studierenden wird die gleiche Liste an Aufgaben angezeigt, wie Sie im Modul erstellt haben - mit den dazugehörigen Fristen. Aufgaben mit dem Status “läuft noch nicht” können nicht ausgewählt werden. (Abbildung 14) Bei allen anderen geraten sie mit einem Klick in den Bearbeitungsmodus der Frage, wo sie, je nach den vorgenommenen Einstellungen, ihre Antwort in das Freitextfeld eingeben und/oder Dateien hochladen können. Dieser Modus entspricht im Aufbau Ihrem Feedbackmodus. Auch die Studierenden werden an dieser Stelle nach den Lizenzen für die Dateien gefragt. Die Antworten von Mitstudierenden können nicht eingesehen werden, es sei denn Sie haben eine Freigabe dafür erteilt.

Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.