FAQ MLUconf

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Fragen

Welche Videokonferenzsysteme kann ich an der MLU nutzen?

Von der MLU werden Ihnen zwei verschiedene Konferenzsysteme zur Verfügung gestellt - MLUconf und Webex. MLUconf kann sowohl von Studierenden als auch von Mitarbeitern der MLU in vollem Umfang genutzt werden. MLUconf basiert auf dem Open-Source-System BigBlueButton. Es wird auf eigenen Servern betrieben und ist datenschutzkonform.

Webex-Zugänge zur Einrichtung und zum Starten von Konferenzen stehen nur Mitarbeitern der MLU zur Verfügung. Eine kurze Gegenüberstellung der Systeme finden Sie in unserem Wiki.
Wie viele Teilnehmer können max. an einem MLUconf Meeting teilnehmen?

Nach der Auswertung der Daten aus dem Lasttest, halten wir derzeit eine Anzahl von maximal 250 Personen pro Meeting für durchführbar. Bedingung dafür ist das Unterbinden von privaten Chats und der gleichzeitigen Verwendung von max. 2 Kameras. Mikrofone und Kameras der Teilnehmenden sollten ausgeschaltet bleiben. Das Hochladen der Präsentationsfolien sollte in dem Fall einer Bildschirmfreigabe vorgezogen werden.

MLUconf-Meetings über Stud.IP und ILIAS haben eine automatische Teilnehmerbeschränkung von maximal 250 Teilnehmenden. Bei Meetings, die direkt über mluconf.uni-halle.de angelegt werden gibt es keine solche automatische Begrenzung. Hier können theoretisch also auch mehr als 250 User an einem Meeting teilnehmen.

Videokonferenzen bei denen alle Teilnehmenden mit Kamera und aktivem Mikrofon teilnehmen können, sind bis zu einer Anzahl von maximal 25 Personen bzw. Geräten möglich. Ab dieser Anzahl kommt es zu Verbindungsproblemen. Gründe hierfür sind in der allgemeinen Dokumentation von BigBlueButton, der MLUconf zugrunde liegenden Software, erläutert.
Barrierefreiheit: Kann MLUconf mit Screenreadern genutzt werden?

Ja, MLUconf bzw. die Software BigBlueButton kann mit Screenreadern genutzt werden. Empfohlen wird dafür die Verwendung des Firefox und des Chrome-Browsers. BigBlueButton-Screenreader-Tutorials finden Sie auf der Seite https://www.safeserver.de/bigbluebutton-screenreader-tutorials

Für Hörgeschädigte können automatische Untertitel eingeblendet werden. Gehen Sie dazu in der Teilnehmerliste auf das Einstellungsrädchen und wählen Sie dort den Punkt "Untertitel schreiben" aus. Leider ist diese automatische Funktion nicht sehr zuverlässig.
Wann sollte welches System genutzt werden?

Zur Nutzung durch Angehörige der MLU ist MLUconf empfohlen. Das System ist für die Anforderungen der MLU konfiguriert, im Aussehen an die CI der MLU angepasst, läuft auf unieigenen Servern und ist somit datenschutzkonform.

Studierende

Studierende können ausschließlich MLUconf nutzen. Webex-Zugänge stehen nur Mitarbeitern zur Verfügung.

Dozenten

Videokonferenzen sollen in erster Linie über MLUconf stattfinden. Als Ergänzung zu MLUconf steht der Dienst Cisco Webex für MLU-Beschäftigte zur Verfügung.


Das Meeting soll innerhalb einer Lehrveranstaltung abgehalten werden.

  • Nutzen Sie zur Durchführung das MLUconf-Meeting-Plugin in Stud.IP oder ILIAS.

Externe Teilnehmer sollen einfach Zugriff auf das Meeting haben.

  • Legen Sie einen Konferenzraum direkt in MLUconf an: mluconf.uni-halle.de und versenden Sie den Link zum Raum.

Die Konferenz hat mehr als 100 Teilnehmer.

  • Nutzen Sie Webex. An MLUconf-Web-Meetings können nach aktuellem Stand 100 Nutzer*innen problemlos (ohne Webcam) teilnehmen; eine Obergrenze für Teilnehmer*innen testet das ITZ aktuell aus.
  • Mit Webex können Sie bis zu 1000 Teilnehmende in einem Meeting haben.

Sie möchten, dass die Konferenz über einen MLU-Server stattfindet

  • Nutzen Sie MLUconf. Es wird auf eigenen Servern betrieben und ist datenschutzkonform.
  • Webex ist eine Software von Cisco Systems. Die Server über welche die Meetings laufen, stehen in verschiedenen Ländern.
Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um MLUconf zu nutzen?

Unerlässlich ist eine stabile Internetverbindung sowie ein Browser.

Um selbst aktiv an Videokonferenz teilzunehmen, benötigen Sie ein Mikrofon. Wir empfehlen die Verwendung eines Headsets, um eine gute Sprachqualität bei möglichst wenig Nebengeräuschen zu erreichen.

Für die Videoübertragung benötigen Sie eine Web-Kamera. Diese sind oft in Laptops oder Tablets integriert.
Bietet MLUconf dauerhafte Sitzungen an, die z. B. über einen längeren Zeitraum mit ihren Inhalten bestehen bleiben?
Nein. Es gibt keine Möglichkeit, dauerhafte oder permanente Sitzungen anzulegen, bei denen die Benutzer den Raum verlassen und beispielsweise am nächsten Tag zurückkehren und dort alle Folien und Chat-Nachrichten wieder vorfinden können.
Wohin wende ich mich bei Fragen oder Problemen?

Bitte schreiben Sie an mluconf@itz.uni-halle.de.

Bitte geben Sie an:

  • wann der Fehler aufgetreten ist
  • um welche Videokonferenz es sich handelt
  • ggf. die konkrete Fehlermeldung
  • auf welchem Node Sie waren (steht oben in der Adresszeile des Browsers - z. B. node5.conf.uni-halle…)
  • welches System Sie benutzen (Browser, Betriebssystem)
  • aus welchem Netz Sie sich einwählen (MLU W-LAN, externes Netz) und wenn möglich Ihre IP-Adresse


Wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten. Engmaschiger Support ist durch das ITZ und LLZ gewährleistet.

Aktuelle Störungsmeldungen finden Sie im Störungsblog des ITZ.

Zugang zu MLUconf

Welche Login-Daten benötige ich auf mluconf.uni-halle.de?

Studierende: Loggen Sie sich unter https://mluconf.uni-halle.de bitte mit Ihren Stud.IP-Zugangsdaten ein.

Lehrende und weitere Angehörige der MLU (auch Gast-Dozierende): Nutzen Sie bitte Ihre Login-Daten für die zentralen Universitätsdienste wie Mail oder W-LAN. (5-stelliges Nutzerkennzeichen + Passwort).

Sollte Ihr Passwort für die zentralen Dienste der MLU nicht auf mluconf.uni-halle.de akzeptiert werden, so müssen Sie sich im Serviceportal ein neues Passwort setzen. Beachten Sie hierbei: Dieses Passwort gilt dann für alle zentralen Dienste.

Gast-Dozierende, die ausschließlichen über einen Stud.IP-Zugang verfügen, wenden sich bitte an support@elearning.uni-halle.de.
Können externe Nutzer (keine Angehörigen der MLU) MLUconf nutzen? Wie kann ich Gäste zu meinen Meeting einladen?

Externe Nutzer können per Link problemlos an jedem Meeting teilnehmen - sofern es nicht über Stud.IP oder ILIAS angelegt wurde (siehe Punkt "Wann sollte ich Meetings über Stud.IP und ILIAS nutzen?")bzw. dort die Gastfunktion nicht aktiviert wurde. Den Raumlink zur weitergabe finden Sie unter mluconf.uni-halle.de(entsprechenden Raum vorher anklicken) im Feld "Teilnehmer einladen" bzw in den raumeinstellungen (Stud.IP/ILIAS)

Auch externe Nutzer haben dann alle Rechte innerhalb eines Meetings, die ihnen vom Präsentator/Moderator zugewiesen wurden (siehe: Funktionen in MLUconf).
Können externe Nutzer auch bereits vor dem Meeting als Moderatoren hinzugefügt werden?
Dies ist nur in einem Meetingraum, der über Stud.Ip erstellt wurde möglich. Dort könenn Sie sich in den Raumeinstellungen unter dem Abschnitt "Datenschutzeinstellungen" einen Moderatorenlink für externe Gäste anzeigen lassen.
Können sich auch externe Nutzer einen MLUconf-Account anlegen?

Nein. Externe Nutzer können nur an für sie per Link freigegebenen MLUconf-Konferenzen teilnehmen. Sie können keine eigenen Videokonferenzen anlegen und starten. Sollen externe Nutzer unbedingt einen eigenen Konferenzraum anlegen und verwalten können, so muss hierfür Webex verwendet werden. Für einen temporären Webex-Zugang wenden Sie sich bitte an webex@itz.uni-halle.de.

Gast-Accounts können den MLUconf-Service nach Login in vollem Umfang nutzen.

Informationen zu Gast-Mitgliedschaften an der MLU:
Kann man sich per Telefon einwählen?
Nein, im Moment ist dies noch nicht möglich. Diese Funktion ist in Vorbereitung.
Wann sollte ich Meetings über Stud.IP und ILIAS nutzen? Wann sollte ich ein Meeting direkt über mluconf.uni-halle.de erstellen?

Konferenzen, die über Stud.IP oder ILIAS erstellt werden, stehen nur für einen beschränkten Teilnehmerkeis zur Verfügung. So können auf ein über Stud.IP erstelltes Meeting nur Teilnehmer zugreifen, die auch in die entsprechende Stud.IP-Veranstaltung eingetragen sind. Analog gilt das für einen ILIAS-Kurs und das entsprechende Meeting. Auch wenn der Link aus dem Meeting versendet wird, kann darauf nur über die Mitgliedschaft in der Veranstaltung oder des Kurses zugegriffen werden.

Konferenzen, die direkt auf https://mluconf.uni-halle.de/ erstellt wurden, können auch für externe Teilnehmer genutzt werden. Alle Nutzer mit dem entsprechenden Link können an der Konferenz teilnehmen.

Internetverbindung, Audio, Video

Alert empfohlene Testseiten

Bandbreite: http://speedtest.net

WebRTC: https://webrtc.github.io/test-pages/, im Firefox: "about:webrtc" in die Adresszeile eingeben

offizielle BigBlueButton Testinstallation: https://test.bigbluebutton.org/

Welche Bandbreite benötige ich für die Nutzung von MLUconf?

Das hängt von der jeweiligen Konferenzart und die Anzahl der Teilnehmer ab. Durch die Kombination der verschiedenen Kommunikations- und Austauschmöglichkeiten in MLUconf gibt es verschiedene MLUconf-Konferenzarten. Diese verursachen unterschiedliche Netz- und CPU-Last. Das betrifft nicht nur die MLUconf-Server, sondern auch die Internetverbindungen des Teilnehmer. Oft müssen hier die Anschlüsse mit Mitgliedern aus dem gleichen Hausstand oder Nachbarn geteilt werden.

Laut der offiziellen BigBlueButton-Dokumentation werden für Teilnehmer eines Meeting eine Mindestanforderung von 0,5 Mbit/s (500 Kbit/s) Upstream und 1 Mbit/s im Download angegeben. Die Upstream-Bandbreite ist die Bandbreite, die der Computer zur Übertragung von Daten an den BigBlueButton-Server zur Verfügung hat. Es ist aber zu beachten, dass es sich hierbei um keine festen Werte handelt, sondern die benötigte Bandbreite hängt von der Verwendung der jeweiligen Kommunikationart des Teilnehmers ab. Wird z. B. kein Videostream gesendet, die Webcam ist also aus, reichen im Upload auch weniger als 0,5 Mbit/s.

Testen kann man seine Bandbreite z.B. unter http://speedtest.net

Als Präsentator sollte so viel Bandbreite wie möglich zur Verfügung stehen. Beim Screen Sharing/Bildschirmfreigabe versucht BigBlueButton so schnell wie möglich, Desktop-Änderungen zu veröffentlichen. Das gelingt umso schneller, je mehr Daten übertragen werden können.

Kombinationsmöglichkeiten in der Reihenfolge der verursachten Serverlast:

  1. Präsentation + Audio-Übertragung des Sprechers
  2. Präsentation + Audio- und Video-Übertragung des Sprechers
  3. Bildschirmfreigabe + Audio-Übertragung des Sprechers
  4. Bildschirmfreigabe + Audio- und Video-Übertragung des Sprechers
  5. Zusätzlich zu 1.-4.: Audio- und/oder Video-Übertragung eines Teilnehmers bei einer Zwischenfrage
  6. Audiokonferenz: Alle Teilnehmer haben das Mikrofon eingeschaltet und sprechen abwechselnd.
  7. Podiumsdiskussion: Wenige Teilnehmer teilen Audio- und Videosignal, alle anderen sehen und hören nur zu.
  8. Videokonferenz: Alle Teilnehmer teilen das Audio- und das Videosignal.
(Quelle: Johannes Gutenberg Universität Mainz)
Was kann als Konferenzveranstalter/Präsentator tun, um Bandbreite zu sparen und so die Übertragungsqualität zu verbessern?

Überlegen Sie sich als Präsentator vorher bitte, welche Funktionen Sie benötigen.

Müssen alle Teilnehmer sichtbar sein? Weniger aktive Kameras beanspruchen weniger Bandbreite.

Können Sie statt Ihren Bildschirm zu teilen, das was Sie zeigen möchten, auch als Präsentation hochladen? Screen Sharing beansprucht viel Bandbreite, Präsentation / Whiteboard dagegen nur sehr wenig

Zur Verbesserung der Audioqualität verwenden Sie am besten ein Headset und schalten Sie Ihr Mikrophon bei Gesprächspausen bitte stumm - bitten Sie auch Ihre Teilnehmer dies zu tun.
Meine Internetverbindung ist leider sehr schlecht. Wie kann ich trotzdem an MLUconf-Meetings teilnehmen?

Loggen Sie sich während Audio- und Videokonferenzen unbedingt aus dem VPN aus, da es sonst zu Störungen in der Verbindung kommen kann

Verbinden Sie Ihren Computer am besten direkt mittels Kabel an den Router (LAN). Damit können Sie sicherstellen, dass nicht ein von zu vielen Nutzenden überlaufenes W-LAN Ihnen gerade Verbindungsprobleme bereitet.

Innerhalb von MLUconf besteht die Möglichkeit, das Datenvolumen bei der Übertragung zu reduzieren. Um diese Option zu nutzen, öffnen Sie bitte in dem Konferenzraum die "Einstellungen" (über die drei Punkte oben rechts). In den Einstellungen wählen Sie den Punkt "Datenvolumeneinsparung". Hier können Sie die (eigene) Bildschirmfreigabe sowie die Übertragung der Videostreams deaktivieren. Dadurch werden die Videobilder der anderen Teilnehmer nicht mehr angezeigt und Sie selbst können keine Videoübertragung über Ihre Webcam starten.

Bitte schalten Sie in Gesprächspausen ihr Mikrofon stumm.

Klar sollte sein, dass Sie für die Dauer der Videokonferenz auf Filesharing, Streaming etc. verzichten.
Welche Internetbrowser kann ich für eine Konferenz nutzen?

Nutzen Sie die Browser Mozilla Firefox, Google Chrome oder Chromium in einer aktuellen Version. Im Moment ist dies bei Firefox Version 77, ESR Version 68. Bei Chrome ist die aktuelle Version 83. (Stand Juni 2020). Damit funktioniert MLUconf aus Erfahrung sehr gut.

Ebenso kann aber auch Microsoft Edge ab Version 83 verwendet werden.

Im Moment raten wir von der Nutzung des Safari-Browsers bei MLUconf-Meetings ab, da es hier oft zu Audio- und Videoproblemen kommt und z. Z. keine Bildschirmfreigabe mit diesem Browser möglich ist.
Kann ich auch mit mobilen Endgeräten (Tablet, Smartphone) MLUconf nutzen?
Ja. MLUconf funktioniert auch auf Android-Smartphones oder iOS-Geräten (iPhone, iPads). Bitte benutzen Sie auch hier einen aktuellen Browser.
Was kann ich tun, wenn mein Mikrofon, meine Kamera oder die Bildschirmfreigabe plötzlich nicht mehr funktionieren?

Das kann viele Gründe haben. So kann die (Internet-)Verbindung plötzlich unterbrochen sein. Bitte bedenken Sie auch, dass nur eine Software auf dem Rechner auf die Webcam zugreifen kann. Überprüfen Sie, ob z. B. die systemeigene Kamera-App aktiv ist. Oft besteht die einfachste Lösung bei einem plötzlichen Verbindungsabbruch darin, den Rechner oder das Endgerät neu zu starten. Wenn ein Browser nicht mehr funktioniert, empfehlen wir, auf einen alternativen Browser zu wechseln (also Chrome anstelle von Firefox oder umgekehrt).

MLUconf verwendet den WebRTC-Standard (Web Real Time Communication). Mit WebRTC ist es möglich, Sprache, Video und Desktop-Sharing in Echtzeit zu übertragen. Zur Nutzung von WebRTC sind keine speziellen Voraussetzungen zu erfüllen, die heute gängigen aktuellen Browser unterstützen diesen Standard. Außerdem muss der verwendete Browser über die Zugriffserlaubnis auf die Webcam, das Mikrofon und die Lautsprecher verfügen.

Um die Funktionsfähigkeit von WEbRTC bei Ihrem Browser zu überprüfen und mögliche Fehlerquellen zu erkennen, können Sie unter https://webrtc.github.io/test-pages/ einen entsprechenden Online-Test durchführen. Im Firefox-Browser bietet die Seite unter "about:webrtc" (direkt in die Adresszeile eingeben) Hinweise.
Was kann ich tun, wenn ich mein Mikrofon nicht nutzen kann/nicht freigeben kann?

Es kann sein, dass die Datenschutzeinstellungen Ihres Betriebssystems angepasst werden müssen indem Sie den Zugriff auf das Mikrofon für bestimmte Browser explizit erlauben.

Windows 10

Geben Sie in das Suchfenster (unten links) “Datenschutzeinstellungen” an. Alternativ öffnen Sie die Einstellungen > Datenschutz. Unter dem Punkt “Mikrofon-Datenschutzeinstellungen”/”Mikrofon” muss der Punkt “Zugriff auf das Mikrofon auf diesem gerät zulassen” aktiviert sein. Außerdem muss “Desktop-Apps Zugriff auf das Mikrofon erlauben” eingeschaltet sein und die von Ihnen verwendeten Browser aufgelistet sein - z.B. Chrome und/oder Firefox.

MacOS: Gehen Sie zu den Datenschutzeinstellungen: Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Datenschutz, Wählen Sie links “Mikrofon”, Überprüfen Sie, ob der von Ihnen verwendete Browser, das Mikrofon nutzen darf. Safari muss in der Liste nicht aufgeführt sein

Sollte das den Fehler nicht beheben, prüfen Sie bitte die Seitenberechtigungen im Browser:

  • Chrome: Einstellungen > Datenschutz > Website-Einstellungen > Mikrofon
  • Firefox: Einstellungen > Datenschutz > Abschnitt Berechtigungen
  • Microsoft Edge: Einstellungen > Websiteberechtigungen > Microfon

iPhone/iPad

  • Öffnen Sie die Einstellungen
  • Wechseln Sie zu den Safari-Einstellungen
  • Einstellungen für WEbsites > "Mikrofon"
  • Erlauben Sie die Verwendung
Was kann ich tun, wenn ich kein eigenes Kamerabild anzeigen kann/ meine eigene Kamera nicht freigeben kann?

Es kann sein, dass die Datenschutzeinstellungen Ihres Betriebssystems angepasst werden müssen indem Sie den Zugriff auf die Kamera für bestimmte Browser explizit erlauben.

Windows 10

Geben Sie in das Suchfenster (unten links) “Datenschutzeinstellungen” an. Alternativ öffnen Sie die Einstellungen > Datenschutz. Unter dem Punkt “Datenschutzeinstellungen für die Kamera”/”Kamera” müssen die Punkte “Zulassen, dass die Kamera auf Apps zugreifen darf” und “Zulassen,dass Desktop-Apps auf die Kamera zugreifen” eingeschaltet sein. Außerdem müssen im Abschnitt “Zulassen,dass Desktop-Apps auf die Kamera zugreifen” die von Ihnen verwendeten Browser aufgelistet sein - z.B. Chrome und/oder Firefox.

MacOS:

Gehen Sie zu den Datenschutzeinstellungen: Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Datenschutz, Wählen Sie links “Kamera”, Überprüfen Sie, ob der von Ihnen verwendete Browser, die Kamera nutzen darf. Safari muss in der Liste nicht aufgeführt sein.

Sollte das den Fehler nicht beheben, stellen Sie bitte sicher dass die Verbindung ohne Fehler verschlüsselt ist (Schloss-Icon OHNE gelbes Ausrufezeichen o.ä.).

Nutzen Sie eine aktuelle Browser-Version.

Sollte das alles gewährleistet sein, prüfen Sie bitte die Seitenberechtigungen im Browser:

  • Chrome: Einstellungen > Datenschutz > Website-Einstellungen > Kamera
  • Firefox: Einstellungen > Datenschutz > Abschnitt Berechtigungen
  • Microsoft Edge: Einstellungen > Websiteberechtigungen > Kamera

Wenn man der Seite permanent verboten hat, die Kamera zu benutzen, bekommt man folgende Fehlermeldung “NotAllowedError: The request is not allowed by the user agent or the platform in the current context.”

Bitte setzen Sie bei der Freigabe auch einen Haken bei "Einstellungen merken". Damit behält der Browser die Freigabeerlaubnis für die Kamera- selbst wenn der BBB-Server vom Browser einen Webcam/Kamera-Zugriff erneut anfordert.
Warum hören mich die Teilnehmer unterbrochen und verzögert oder gar nicht ?

Das kann mehrere Gründe haben. Funktioniert Ihr Mikro einwandfrei? Hören Sie sich selbst beim Echotest gut?

Möglich ist auch, dass Ihre Bandbereite zu niedrig ist. (siehe FAQ "Welche Bandbreite benötige ich für die Nutzung von MLUconf?")

Stellen Sie bitte auch sicher, dass Sie einen aktuellen Browser verwenden.

Eine weitere mögliche Fehlerquelle bei einer unterbrochenen und verzögerten Tonwiedergabe kann eine zu geringe Lautstärke des Sprechers sein. Durch die systemeigene Drosselung des Tons kann bei zu geringer Lautstärke kein Ton übertragen werden. Wenn die Lautstärke des Sprechers also niedrig ist, kann es einen Moment dauern, bis vom System erkannt wird, dass jemand spricht, so dass andere den Ton erst hören, nachdem einige Wörter gesprochen worden sind. Der Sprecher sollte dann den Pegel seines Mikros erhöhen.

Pegeleinstellung unter Windows 10:

System(einstellungen) > Sound(einstellungen) > Bereich "Eingabe" - Geräteeigenschaften. Es öffnen sich die Geräteeigenschaften des Mikrofons. Dort kann die Einstellung des Schieberegels der Lautstärke angepasst werden.

Pegeleinstellung unter MacOS: Systemeinstelungen > Ton > Eingabe > Lautstärke anpassen

Sollten Sie trotz korrekter Einstellungen nicht von anderen zu hören sein und ein Windows-System nutzen, könnte auch Ihr Mikrofon in den Audioeinstellungen stumm geschaltet sein. Die könenn Sie überprüfen indem Sie unter

System(einstellungen) > Sound(einstellungen) > Bereich "Eingabe" - Geräteeigenschaften > zusätzliche Geräteeigenschaften > Reiter "Pegel" Das Lautsprechersympol neben der Pegeleinstellung darf nicht durchgestrichen/deaktiviert sein!

Was bedeuten die Fehlercodes?

2001: Media server is offline

Leider ist noch nicht genau bekannt, wie es zu diesem Fehler kommt. Der Fehler betrifft die Kamera-Verbindung und die Bildschirmfreigabe. Eine Konferenz ohne diese Funktionen kann durchgeführt werden. Bitte melden Sie sich unter mluconf@itz.uni-halle.de. wenn Sie diese Fehlermeldung bekommen. Geben Sie an:

  • wann der Fehler aufgetreten ist
  • um welche Videokonferenz/Name des Raumes es sich handelt
  • auf welchem Node Sie waren (steht oben in der Adresszeile des Browsers - z. B. node5.conf.uni-halle…)
  • welches System Sie benutzen (Browser, Betriebssystem)
  • aus welchem Netz Sie sich einwählen (MLU W-LAN, externes Netz) und wenn möglich Ihre IP-Adresse

Sollte der Fehler bei Ihnen auftreten, probieren Sie bitte Folgendes:

Wechseln Sie bitte - wenn möglich - in einen anderen MLUconf-Raum bzw. legen Sie z.B. in Stud.IP-Veranstaltungen einen neuen Meeting-Raum an und führen Sie dort die Konferenz durch.
1020: Media cloud could not reach the server

Dieser Fehler kann darauf hindeuten, das Ihre Firewall (vom Router) zu restriktiv eingestellt ist und nicht alle Datenströme passieren lässt wenn Sie versuchen ihre Webcam oder ihren Bildschirm in BigBlueButton freizugeben. Ihr Browser kann keine Video-Verbindung zur Konferenz aufbauen.

Bei großen Videokonferenzen (viele Audio- und ggf. Videostreams) kann der Fehler anzeigen, dass der MLUconf-Server seine Leistungsgrenze erreicht und nicht mehr alle Videoströme akzeptiert. Bitte schreiben Sie in diesem Fall an mluconf@itz.uni-halle.de. Geben Sie an:

  • wann der Fehler aufgetreten ist
  • um welche Videokonferenz es sich handelt
  • ggf. die konkrete Fehlermeldung
  • auf welchem Node Sie waren (steht oben in der Adresszeile des Browsers - z. B. node5.conf.uni-halle…)
  • welches System Sie benutzen (Browser, Betriebssystem)
  • aus welchem Netz Sie sich einwählen (MLU W-LAN, externes Netz) und wenn möglich Ihre IP-Adresse

Sollte der Fehler immer bei Ihnen auftreten, probieren Sie bitte Folgendes:

Legen Sie sich einen Raum auf der offiziellen BigBlueButton-Testseite https://test.bigbluebutton.org/ an. Sollte dort alles wie gewünscht funktionieren, liegt das Problem wahrscheinlich nicht an Ihrem Gerät/Verbindung.

Versuchen Sie auch, den Browser zu wechseln - also bsplw. vom Chrome zum Firefox. Browser behandeln mitunter das Protokoll zum Medienaustausch unterschiedlich.
Bitte achten Sie unbedingt darauf, die aktuellste Version Ihres Brwosers zu verwenden. Updaten Sie ihren Browser ggf. bitte.

Versuchen Sie ggf. sich über einen anderen Internetzugang mit MLUconf zu verbinden. Versuchen Sie sich im Zweifel per VPN zu verbinden oder mit Ihrem Handy ein Hotspot bereitzustellen und sich mit Ihrem PC darüber zu verbinden.
1004: Incompatible SDP

Dieser Fehler deutet darauf hin, dass Ihre Sicherheitseinstellungen am Browser einen Zugriff blockieren. Bitte versuchen Sie, die Sicherheitseinstellungen nicht auf die höchste bzw. strengste Stufe zu stellen sondern nutzen Sie die Standardeinstellungen. Überprüfen Sie bitte, ob Sie Sicherheitserweiterungen wie bsplw. Adblocker, Privacy badger (Blocken von Cookie-Tracking) oder NoScrpit (Firefox-Erweiterung zum Blockieren aktiver Inhalte) nutzen. Deaktivieren Sie diese ggf. während der Nutzung von MLUconf bzw. passen Sie die Einstellungen entsprechend an.

Sollte das auch nicht helfen und Ihr PC vorher problemlos mit MLUconf funktioniert hat, überlegen Sie bitte ob Sie Programme oder Add-Ons installiert haben, welche das Verhalten der Browser diesbezüglich beeinflussen könnten. Deinstallieren Sie diese.
1006 bzw. 1010 : Call timed out

Die Fehlermeldung 1006 bzw 1010 hängt vermutlich mit einer instabilen Internetverbindung zusammen. Sollte der Fehler erneut auftauchen, versuchen Sie bitte wenn möglich die Verbindung zu wechseln (ggf. auch die Verbindung über das VPN probieren) und/oder deaktivieren Sie die Datenmenge.

Zur Reduzierung der Datenmenge gibt es in MLUconf verschiedene Möglichkeiten:

  • Aktivieren Sie die Dateneinspar-Optionen in der MLUconf-Konferenz:

Einstellungen (die drei Punkte oben rechts) > Einstellungen > Datensparmodus > Kameras und ggf. Bildschirmfreigabe deaktivieren.

Somit werden die Videos/Bildschirme der anderen Teilnehmer*innen nicht mehr übertragen. Diese Einstellung betrifft nur Ihre eigene Ansicht.

  • Wenn Sie mit Kamerabild selbst teilnehmen müssen, wählen Sie "geringe Auflösung"


Sollten auch diese Hinweise keinen Erfolg bringen, können Sie auch noch probieren den Browser zu wechseln.
1007: ice negotiation failed

Dieser Fehler tritt auf, wenn Server und Client mögliche IP-Adressen und Ports für die Verbindung austauschen, jedoch keine Verbindung aushandeln konnten. Dies geschieht oft, wenn der Safari-Browser genutzt wird. Bitte nutzen Sie dann einen aktuellen Chrome, Firefox oder anderen Chromium-basierten Browser.

Es ist möglich, dass die Firewall Ihres Routers die Verbindung blockiert oder das Network-Address-Translation (NAT) aktiviert ist. Bitte deaktivieren Sie wenn möglich entsprechende Einstellungen während der Konferenz. Ebenso können Verbindungen durch mehrere Router-Modem-Kombinationen verhindert werden, wenn zum Beispiel bei mehreren, miteinander verbundenen Routern die Firewall/das NAT aktiviert ist.

Sollte dort alles funktionieren, schreiben Sie uns das bitte mit in Ihre Anfrage an mluconf@itz.uni-halle.de Bitte geben Sie ebenfalls an:

  • wann der Fehler aufgetreten ist
  • um welche Videokonferenz es sich handelt
  • ggf. die konkrete Fehlermeldung
  • auf welchem Node Sie waren (steht oben in der Adresszeile des Browsers - z. B. node5.conf.uni-halle…)
  • welches System Sie benutzen (Browser, Betreibssystem)
  • aus welchem Netz Sie sich einwählen (MLU W-LAN, externes Netz) und wenn möglich Ihre IP-Adresse
Alternativ können Sie in Ausnahmefällen versuchen, sich mittels VPN mit dem Uni-Netz zu verbinden um an dem Metting teilzunehmen.
1002: Could not make a WebSocket connection

Die WebSocket-Verbindung war nicht erfolgreich. Mögliche Ursachen:

  • Ihre Firewall blockiert das Übertragungs-Protokoll
  • Server ist ausgefallen


Sollte dort alles funktionieren, schreiben Sie uns das bitte mit in Ihre Anfrage an mluconf@itz.uni-halle.de Bitte geben Sie ebenfalls an:

  • wann der Fehler aufgetreten ist
  • um welche Videokonferenz es sich handelt
  • ggf. die konkrete Fehlermeldung
  • auf welchem Node Sie waren (steht oben in der Adresszeile des Browsers - z. B. node5.conf.uni-halle…)
  • welches System Sie benutzen (Browser, Betreibssystem)
  • aus welchem Netz Sie sich einwählen (MLU W-LAN, externes Netz) und wenn möglich Ihre IP-Adresse
Alternativ können Sie in Ausnahmefällen versuchen, sich mittels VPN mit dem Uni-Netz zu verbinden um an dem Metting teilzunehmen.

Vor dem Meeting

Wie bereite ich mich am besten auf eine Konferenz vor?
Stellen Sie sicher, dass alle technischen Voraussetzungen erfüllt sind (Kamera und Mikrofon sind funktionstüchtig und eine stabile Internetverbindung ist gewährleistet). Aus Gründen der Netzstabilität und -verlässlichkeit empfehlen wir die Verwendung einer LAN-Verbindung.
Wie lange werden vor dem Meeting hochgeladene Präsentationen gespeichert?

Zur Vorbereitung sollten Sie maximal zwei Stunden vorher Ihre Präsentation in den Konferenzraum hochladen.

Danach bitte über das Menü oben rechts Ausloggen. Bitte nicht das Fenster schließen oder die Konferenz "Beenden", da die Präsentation bei einem erneuten Betreten des Raumes dann nicht mehr zur Verfügung steht.

Während des Meetings

Kann ich meine Konferenz mit MLUconf aufzeichnen?
Ja, Meetings können prinzipiell aufzeichne werden. Informationen dazu finden Sie unter Portal:Onlinebetrieb/Synchrone Onlineformate/Audio- und Videokonferenzen durchführen/Aufzeichnungen in MLUconf
Wie viele Kameras können maximal in einem MLUconf-Raum aktiv sein?

Das empfohlene absolute Limit liegt bei 20 Kameras pro Raum. Es kann aber je nach verwendeter Verbindung auch bereits davor zu Performance-/Verbindungsproblemen, vor allem beim Ton, kommen.

Wenn möglich, sollten lediglich die Moderierenden ihre Kameras aktivieren.
Kann ich speichern, wie viele und welche Teilnehmer an einer Konferenz teilnehmen?
Ja, Sie können als Raum-Ersteller oder Präsentator eine Teilnehmerliste speichern. Oberhalb der Auflistung der Teilnehmer befindet sich ein Zahnrad-Symbol. Darüber öffnen Sie die Teilnehmerverwaltung. Dort gibt es den Punkt "Teilnehmer speichern"
Kann ich Innerhalb des Meeting unter den Teilnehmern eine Umfrage durchführen? Ist diese anonym?

Ja, Sie können Umfragen durchführen. Eine Anleitung dazu finden Sie in unserem Wiki. Die Antworten einer Umfrage sind für den Ersteller nicht anonym. Präsentierende sehen die Kennung der Teilnehmenden neben ihren Antworten.

Ein Umfrageergebnis kann anschließend den Teilnehmenden angezeigt (geteilt) werden. Wenn die Konferenz beendet wird, stehen die Umfrageergebnisse nicht mehr zur Verfügung.
Könenn in einem Meeting automatisch Untertitel generiert und angezeigt werden?
Nein. Moderatoren können zusätzlichen Bereich erstellen, in dem in einer vorher festgelegten Sprache durch eine Person Übersetzungen/Notizen gemacht werden. Somitkann man sich unabhängig vom „Öffentlichen“ oder „Privaten Chat“ in alternativen Sprachen austauschen. Eine automatische Spracherkennung, welche „echte Untertitel“ im Bereich des Kamerabildes erstellt, existiert in MLUconf nicht.
Kann ich im Meeting-Chat Emojis nutzen?

Diese Funktion ist in BBB selbst nicht enthalten. Es können die jeweils Betriebssystem-eigenen Emojis genutzt werden.

Windows: [Windows-Taste] + [.]

MacOS: [Command]- und [Control]-Taste + [Leertaste]

Nach dem Meeting

Wer kann eine Konferenz beenden?

Raumersteller, Präsentator oder Moderator können einen Konferenz beenden. Beim Ausloggen der Raumersteller, Präsentatoren oder Moderatoren geht die Konferenz weiter.

Nach der Beendigung der Konferenz werden alle Teilnehmer aus dem Raum entfernt. Der Raum wird geschlossen.
Stehen Präsentationen nach dem Beenden der Konferenz weiter zur Verfügung?
Nein.
Stehen Chatverläufe nach Beendigung der Konferenz weiter zu Verfügung?
Nein. Sie müssen die Chats vor dem Beenden der Konferenz selbst speichern (Chat-Fenster > obere drei Punkte/Einstellungen > Speichern)
Welche Daten einer Videokonferenz werden gespeichert?
Für die Statistik werden die Zeit und die Benutzeranzahl einer Konferenz erfasst. Es erfolgt keine automatische Speicherung, welche Nutzer an einem Meeting teilgenommen haben, von Inhalten oder persönlichen Daten (Chatverlauf, Präsentationen etc.)

Präsentationen und Bildschirmfreigabe

Ich nutze den Safari Browser. Die Bildschirmfreigabe funktioniert nicht.

Bitte nutzen Sie einen anderen Browser. Es gibt bei einigen Versionen von Safari auf dem Mac Probleme bei der Bildschirmfreigabe. Safari Mobile unterstützt die Bildschirmfreigabe nicht.

Für MacOS-Systeme: Bitte überprüfen Sie auch, ob die Bildschirmfreigabe für den jeweiligen Browser in den Systemeinstellungen Ihres Gerätes freigegeben ist. Wählen Sie in den Systemeinstellungen unter dem Menüpunkt "Sicherheit" den Reiter "Datenschutz" aus. In der Tabelle (auf der linken Seite des Fensters) wählen Sie den Punkt "Bildschirmaufnahme" aus und setzen bei Firefox oder Chrome einen Haken. (Mac System Preferences > Security & Datenschutz > Bildschirmaufzeichnung)
Ich kann meinen Bildschirm nicht freigeben/nicht teilen. Der entsprechende Button wird nicht angezeigt.

Überprüfen Sie, ob Sie Präsentator-Rechte in dem Meeting haben. Das erkennen Sie an Ihrem Icon - als Präsentator hat es abgerundete Ecken und oben links befindet ein kleines Präsentations-Icon.

Zur Verwendung von MLUconf werden aktuelle Versionen des Firefox- oder Chrome-Browsers empfohlen. Mit dem Microsoft-Edge-Browser funktioniert die Bildschirmfreigabe ab Version 83. Mit Verwendung des Safari-Browsers ist eine Bildschirmfreigabe zur Zeit leider nicht möglich.

Für MacOS-Systeme: Bitte überprüfen Sie auch, ob die Bildschirmfreigabe für den jeweiligen Browser in den Systemeinstellungen Ihres Gerätes freigegeben ist. Wählen Sie in den Systemeinstellungen unter dem Menüpunkt "Sicherheit" den Reiter "Datenschutz" aus. In der Tabelle (auf der linken Seite des Fensters) wählen Sie den Punkt "Bildschirmaufnahme" aus und setzen bei Firefox oder Chrome einen Haken. (Mac System Preferences > Security & Datenschutz > Bildschirmaufzeichnung)
Ich kann meinen Bildschirm nicht freigeben/nicht teilen. Es kommt die Meldung "Berechtigung zur Bildschirmfreigabe wurde nicht erteilt".

Prüfen Sie zuerst, ob Ihr Browser aktuell ist und nutzen Sie am besten den Firefox oder Chrome.

Vermutlich liegt das Problem aber in einer fehlenden Berechtigung des Browsers. Sie müssen dem Browser - ähnlich wie bei Mikro und Kamera - erlauben, Inhalte zu teilen. Bei manchen Browsern wird diese Abfrage über ein Pop-Up gestellt. Das kann man leicht übersehen (Hinweis steht meist unter der Adresszeile des Browsers) - und bei manchen Browsern bzw. je nach Einstellungen, kommt die Abfrage, ob Pop-Ups erlaubt werden sollen. Dem müssen Sie dann zuerst zustimmen.
Welche Mobilgeräte unterstützen die Bildschirmfreigabe?

Die Bildschirmfreigabe wird von Android 6.0 und höher unterstützt. Für iPhone, iPad und iPod Touch mit iOS 12 und höher wird dies auf dem iPhone 6s, iPad Air 2, iPad mini 2019, iPod Touch der 7. Generation und neueren Geräten unterstützt. (Quelle: skype.com)

Die mobilen Versionen der Browser - Chrome Mobile und Safari Mobile (iPad/iPhone) - bieten leider bis jetzt keine entsprechenden APIs zum Screensharing. Das bedeutet, dass mit diesem Browsern das Teilen des Bildschirmes nicht möglich ist. Nutzen Sie wenn möglich, die Desktop-Versionen.
Gibt es eine Größenbeschränkung der hochgeladenen Präsentationen?

Ja. Die maximale Größe beträgt 30 MB und 100 Seiten. Jede Präsentation wird auf dem Server in eine PDF-Datei umgewandelt. Das bedeutet, dass wenn Sie z. B. eine PPT-Präsentation hochladen, diese von der Software serverseitig in eine PDF-Datei umgewandelt wird. Dabei werden keine Animationen übernommen und jede Folie bedeutet eine neue Seite. So können schnell 100 Seiten zusammen kommen.

Es ist deshalb empfehlenswert, Präsentationen zuvor immer selbst als PDF-Datei zu speichern - so werden auch systemfremde Schriften gleich in das PDF eingebettet und Darstellungsfehler in MLUconf umgangen.
Können Präsentationen heruntergeladen werden?
Prinzipiell ja. Das muss aber vom Besitzer/Nutzer, welcher die Präsentation hochlädt, explizit beim Upload ausgewählt worden sein. Anmerkungen/Annotationen die während des Meetings an der Präsentation mit den Whiteboard-WErkzeugen gemacht werden, werden dabei nicht mit heruntergeladen. Um sie zu speichern, machen Sie bitte einen Screenshot/Bildschirmaufnahme der Folie.
Werden Anmerkungen in Präsentationen gespeichert?
Nein. Machen Sie sich hiervon, wenn gewünscht, bitte einen Screenshot.
Wie kann ich ein Video innerhalb einer Konferenz abspielen?

Die Wiedergabe eines Videos über die Bildschirmfreigabe ist nur ohne Ton möglich. Dies ist eine Sicherheitseinstellung von BigBlueButton (das System hinter MLUconf), um so unerlaubtes Streaming, z. B. von Filmen, zu unterbinden.

Wenn Ihr Video auch öffentlich verfügbar sein kann, würde sich der Upload auf eine Videoplattform wie vimeo oder youtube anbieten. Dann können Sie das Video über den Button "Externes Video teilen" zeigen. Das funktioniert auch, wenn Sie in Vimeo ein Video hochladen und mit einem Passwort schützen. MLUconf fragt dann vor dem Abspielen nach diesem Passwort.

Soll das Video sich auf Uni-Servern befinden, können Sie es über das Downloadportal https://filer.itz.uni-halle.de/ der Universität hochladen (nicht mehr als 600MB). Beachten Sie aber, dass es sich hierbei um kein Videoportal handelt und es auch nicht dafür konfiguriert ist - d. h. bei der Wiedergabe kann es auch zu Aussetzern kommen.

Alternativ empfehlen wir Ihnen, das Video mittels des Opencast-Plugins in Ihre Stud.IP-Veranstaltung hochzuladen. Eine Anleitung dazu finden Sie hier im Wiki.

  1. Laden Sie ihr Video über Stud.IP in Opencast hoch.
  2. Klicken sie auf den Button "Mediendownload". (nur für Lehrende verfügbar)
  3. Die Videos werden in verschiedenen Auflösungen angeboten. Wählen Sie aus dem Bereich "ReferentIn" die gewünschte Qualitätsstufe. Klicken Sie mit rechts auf die gewünschte Qualität und wählen Sie "Adresse des Links kopieren".
  4. Fügen Sie diese Adresse nun in MLUconf in das Feld für die "Externe Video-URL" ein.
Kann ich über die Bildschirmfreigabe ein Video, das auf meinen Gerät gespeichert ist, zeigen?
Dies ist nur ohne Ton möglich.
Ich nutze den aktuellen Firefox-Browser und kann bei der Bildschirmfreigabe bestimmte Windows-Apps, wie beispielsweise ein Fenster der Microsoft Edge Browsers, nicht freigeben. Woran liegt das?

UWP Apps (Windows-eigene Apps, ab Windows 8 eingeführt) wie Cortana, der Edge-Browser oder Calculator/Rechner laufen in einer Sandbox und können nicht bei der Bildschirmfreigabe im Firefox ausgewählt werden.

Wenn sich die Inhalte in einer "normaler" Windows-Anwendung nicht darstellen lassen oder als Präsentation hochladen werden können, nutzen Sie alternativ den Chrome Browser oder den Edge-Browser selbst während des Meetings.

Meetings in Stud.IP

Wie können Studierende an einer Online-Sitzung teilnehmen?

Wenn der Raum über die Stud.IP-Veranstaltung angelegt haben, können die Teilnehmer direkt über die Veranstaltung beitreten: Reiter "Meetings" >> "Teilnehmen"

Dazu muss der Raum natürlich vom Dozenten auch für die Teilnehmer sichtbar geschaltet sein - andernfalls können ausschließlich Lehrende den Raum sehen.
Die Freigabe per Link ist nur aktiv wenn dies vom Dozenten beim Erstellen des Meetings auswählt wurde. Diese Einstellung ist dafür gedacht, dass auch Gäste beitreten dürfen, die nicht in die Stud.IP-Veranstaltung als TN eingetragen sind bzw. keinen Stud.IP Zugriff haben.
Dozenten: Kann ich die Teilnehmerzahl in einem über Stud.IP erstellten Meeting begrenzen?
Ja, einen max. Teilnehmeranzahl können Sie beim Erstellen des Meetings angeben. Die maximale Zahl der Teilnehmenden an einem Meeting liegt hier bei 250.
Studierende: Ich kann dem Meeting in Stud.IP nicht beitreten. Es kommt ein Screen mit der Meldung "Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Webkonferenz!" obwohl das Meeting noch läuft.
Vom Dozenten wurde eine maximale Teilnehmerzahl für die Konferenz festgelegt. Diese wurde erreicht. Das Meeting ist voll. Nehmen Sie ggf. Kontakt zu Ihrem Dozenten deswegen auf.
Wie lange existieren erstellte Räume?

Die angelegten Räume sind dauerhaft nutzbar, egal ob sie über Stud.IP oder über mluconf.uni-halle.de direkt angelegt und per Link geteilt wurden. Der Raum selbst verschwindet nicht, aber er wird "aufgeräumt". Chatverläufe oder hinterlegte Präsentationen werden nicht gespeichert. Wird die Konferenz beendet, sind solche Inhalte weg. Präsentation sollten deshalb direkt vor Veranstaltungsstart hochgeladen werden und der Chatverlauf oder Notizen gesichert werden, bevor man den Raum nach der Veranstaltung verlässt bzw. die Konferenz beendet.

MLUconf-Räume können aber vom Nutzer auch gelöscht werden und sind dann nicht mehr nutzbar.
Das Meeting wird automatisch vor der festgelegten Meetingdauer beendet.
Beim Anlegen eines MLUconf-Raum in Stud.IP kann in den Einstellungen die Dauer des Meetings angegeben werden. Der voreingetragene Wert beträgt 240min. Der Wert kann verändert, aber das Feld nicht leer gelassen werden (dann würde das Meeting automatisch nach 240 min beendet werden.) Maximal ist eine Meeting-Dauer von 1440min möglich. Die Zeit läuft sobald das Meeting gestartet wurde, also das Meeting von einer Person betreten wurde. Dies gilt auch für Teilnehmende/Studierende, wenn diese das Recht haben, die Konferenz zu starten. Sollten Sie das Meeting betreten und dann den Tab/Fenster schließen zählt die Zeit weiter. Sie müssten sich dann korrekt ausloggen. 30 Minuten vor Ablauf der Zeit erscheint im Meeting-Raum ein Countdown. Änderungen an der Konferenzdauer werden erst wirksam, wenn die vorangegangene Konferenz beendet wurde und eine Neue gestartet wurde.

Breakout/Gruppenräume

Warum kann ich meine Teilnehmer nicht händisch oder zufällig in die verschiedenen Breakouträumen zuordnen lassen?

Eine Zuordnung ist nur möglich, wenn die Teilnehmenden den Status "Teilnehmer" haben. Sind die anderen Mitglieder des Meetings ebenfalls Moderatoren, können diese nicht per Zufalloder händisch verschiedenen Breakout-Räumen zugeordnet werden.

"Teilnehmer" erkennen Sie an einem Kreis-Symbol, "Moderatoren" haben ein Rechteck mit abgerundeten Ecken als Symbol in der Teilnehmer-Liste.

Nutzungsszenarien

Für welche Lehrszenarien ist MLUconf gedacht?

MLUconf wird für Seminare und andere interaktive Veranstaltungsformate mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl zur Verfügung gestellt.

Virtuelle Beratungen und Zusammenkünfte jedweder Art, also auch Gremiensitzungen, können auch aus datenschutzrechtlichen Gründen sehr gut auf MLUconf stattfinden.
Wie könnte ich eine Sprechstunde über MLUconf realisieren?
Wie realisiere ich eine mündliche Prüfung mit MLUconf?
Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.