Videokonferenzen mit Webex Meetings veranstalten

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alert Führen Sie Videokonferenzen nicht über die VPN-Verbindung durch. Dies verbessert die Qualität der Videokonferenz und spart Bandbreite für andere Dienste.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Einrichtung und Nutzung des Videokonferenzdienstes Webex Meetings.

Was ist Webex Meetings?

Mit Webex können Sie Videokonferenzen, sogenannte Meetings ausführen. Als Gastgeber ist eine Registrierung nötig, für die Teilnehmenden gilt dies nicht. Das Meeting hat Kapazitäten bis zu 1000 Teilnehmenden.

Die Teilnahme ist zwar per Browser möglich, allerdings empfehlen wir, sich die App herunterzuladen, was nur einen kurzen Moment dauert. Sie können folgende Funktionen im Meeting nutzen:

  • Kommentieren des eigenen Bildschirms (Whiteboard Funktion, z.B. Zeichnen, Beschriftung einfügen usw.)
  • Aufzeichnung des Meetings
  • Freigabe des eigenen Bildschirms oder einzelne Dokumente, d.h. Teilnehmende haben Zugriff auf Dokumente und können diese bearbeiten/steuern
  • Protokoll im Meeting
  • Live-Umfrage im Meetingraum mit allen Teilnehmenden (mit sofortiger Auswertung)

Es ist möglich andere Tools wie Salesforce, Microsoft Teams, Slack sowie gängige Lernmanagementsystemen wie Canvas oder Moodle zu integrieren.

Wie gelangen Sie zu Ihrem Webex-Account?

Das ITZ der MLU Halle-Wittenberg vergibt den Zugang für einen Webex-Account. Schreiben Sie eine E-Mail an webex@itz.uni-halle.de und geben Sie an, sich für einen Account registrieren lassen zu wollen. Wichtig: Dies ist nur mit Uni-Mailadresse möglich. In kürzester Zeit erhalten Sie eine E-Mail vom ITZ, die Sie weiter anleitet. Wenn Sie sich erfolgreich registriert haben, können Sie Studierende zu einem Meeting einladen. Sie sind dann Gastgeber.

Info (für die Studierenden): Um an einem Meeting teilzunehmen, benötigt man keinen Account/Registrierung, nur als Gastgeber.


Videoanleitung für Webex

Schritt-für-Schritt-Textanleitungen mit Screenshots

Erste Schritte

Tipp (falls Sie die App bereits installiert haben): Sie können auch direkt zu "3.3. Ein Meeting starten" springen, wenn Sie Meetings spontan starten möchten ohne Zeitplanung. Wer über den Link zu Ihrem Meetingraum verfügt, kann jederzeit an dem Meeting teilnehmen.

Bitte melden Sie sich in Ihrem Browser über uni-halle.webex.com in Ihrem Account an.

  • Folgende Abbildung 1 zeigt die Startseite. Sie finden dort einen persönlichen Startraum mit Ihrem Namen, den Sie jederzeit nutzen können.
  • Im Menüpunkt „Einstellungen“ können Sie Einstellungen zur Sprache, dem persönlichen Raum etc. vornehmen.
  • Im Menüpunkt „Download“ finden Sie die Apps zur Nutzung von WebEx Meetings

Ein Meeting erstellen

  • Klicken Sie auf Meetings (oben links im Bild), um sich Ihre bevorstehenden Meetings anzuschauen bzw. eigene zu erstellen.
  • Gehen Sie zum Erstellen eines Meetings auf den Button “Termin ansetzen” (oben rechts im Bild). (Abb. 4)
  • Tragen Sie die Daten (Thema, Zeit, Wiederholung) zum Meeting ein. (Abb. 5)
  • Tipp: Nehmen Sie eine untypische Uhrzeit, um eine Überlastung zu vermeiden, z.B. 08:05 Uhr.
  • Sie können Teilnehmende eintragen (dazu weiter unten mehr), aber es funktioniert auch ohne Eintrag nur über die Versendung des Links, der nach dem Speichern angezeigt wird

Meeting-Link selbst verschicken

  • Sie können das Meeting nun mit dem Button „Termin ansetzen“ speichern und den danach angezeigten Meeting-Link an die Teilnehmenden versenden
  • Meeting-Kennnummer + Passwort können alternativ zum Link benutzt werden, aber zur einfachen Teilnahme als Gast genügt der Link

Teilnehmende vorab hinzufügen

  • Alternativ können Sie die Teilnehmenden einzeln per E-Mail hinzufügen (Abb. 7)
  • Die eingetragenen Teilnehmenden erhalten beim Speichern eine automatische Einladungs-Mail mit Termin und Zugangsinformationen
  • Sie können außerdem Personen mit WebEx-Account nach dem Hinzufügen auch als Mitgastgeber kennzeichnen (Abb. 8), damit diese ebenfalls die Konferenz starten können.

Info: Die Eingeladenen klicken auf den Link in der E-Mail und gelangen zum Meeting bzw. bei Bedarf zur Installation der App. Die Teilnahme ist für Gäste (z.B. die Studierenden) ohne Registrierung möglich.


Ein Meeting starten

  • Ein Lernvideo: Lernvideo
  • Ein Meeting über den Webbrowser durchzuführen ist zwar möglich, aber für den vollen Funktionsumfang und die beste Stabilität empfehlen wir Ihnen die Nutzung der App.
  • Tipp: Starten Sie möglichst früh und zu ungeraden Uhrzeiten (geringere Überlastungsgefahr).

Im Folgenden wird Ihnen dargestellt, wie Sie ein Meeting mit der App abhalten und welche Funktionen möglich sind.


  • Klicken Sie den grünen Button „Meeting starten“ (oben).
  • Wenn Sie allerdings ein Meeting erstellt sowie dazu eingeladen haben, dann sehen Sie dies unter „Anstehende Meetings” (Abb. 9)
  • Ihr persönlicher Raum öffnet sich. Hier können Sie entscheiden, ob Sie Ihr Mikro und/oder Ihre Kamera an- bzw. ausschalten. Sie betreten mit dem grünen Button „Meeting starten“ Ihr Meeting. (Abb. 10)


Grundfunktionen

  • Sie können die Übersicht der Teilnehmenden und auch den Chat über die Symbole in der Leiste unten aktivieren (Abb. 11)
  • Die Symbole in der Teilnehmenderliste zeigen aktive und inaktive (rot, durchgestrichen) Mikrofone, Kameras und einen Button für einen privaten Chat
  • Über die Buttons unten können Sie Ihr eigenes Mikrofon aktivieren bzw. stummschalten und ebenso Ihr Videobild aktivieren bzw. stoppen (Abb. 12)


Funktion: Freigabe des Bildschirms

  • Mit dem Button „Freigeben“ können Sie den eigenen Bildschirm, Dateien oder Anwendungen freigeben, d.h. für die Teilnehmenden sichtbar machen. (Abb. 13)
  • Standardmäßig ist die Übertragung für Text und Bild optimiert - für Videofreigaben bitte die Einstellung anpassen (mehr dazu im nächsten Abschnitt)
  • Nach der Freigabe sind alle Webex-Steuerelemente am oberen Bildschirmrand ausklappbar - gehen Sie mit der Maus bitte an den oberen Rand (Abb. 14)
  • Chat und Teilnehmerliste müssen ggf. nochmal aktiviert werden und können dann frei auf dem Bildschirm positioniert werden
  • Die Freigabe kann mit dem roten Button wieder beendet werden
Freigabe des Bildschirms - Videos und Ton

Bei der Freigabe kann man auswählen, ob die Anzeige für „Text und Bilder“ (also beispielsweise für Präsentationen) optimiert sein soll oder für Bewegtbild mit Video und Ton. (Siehe Abbildung 13 oben)

Sollen Videoinhalte gezeigt werden, muss unbedingt diese Einstellung verwendet werden, damit es korrekt wiedergegeben wird.


Freigabe des Bildschirms - Funktionen: Pause, weitere Freigaben und Zuweisen (Steuerung an Teilnehmende übergeben)

Mit dem 2. Button können Sie die Freigabe pausieren. Der 3. Knopf von links „Freigabe” erlaubt weitere Inhalte freizugeben.

Mit dem Zuweisen-Button können Sie:

  • einen Teilnehmenden zum Moderator ernennen
  • einem Teilnehmenden die Kontrolle über Tastatur und Maus geben: Der Teilnehmende hat durch das Klicken seiner Maus die komplette Kontrolle auf Ihren Browser. Da nur Firefox freigegeben wurde, hat der Teilnehmende keinen Zugriff auf andere Anwendungen. Auch die Taskleiste bleibt davon unberührt. Möchte der Gastgeber die Kontrolle zurückerlangen, führt er einen Linksklick mit der Maus durch. Das selbe gilt für den Teilnehmenden, um erneut den Bildschirm zu kontrollieren.
  • Kommentare von Teilnehmenden zulassen: Das bedeutet, dass der freigegebene Inhalt von den benannten Teilnehmenden mit Hilfe von Whiteboard-Funktionen bearbeitet werden kann.


Freigabe des Bildschirms - Funktionen: Mikrofon, Kamera und Recorder

Auch hier können Sie jederzeit Ihr Mikro und/oder die Kamera an- und ausschalten (die beiden gelben Pfeile im Bild). Mit dem Recorder-Button (gelb eingekreist) ist es Ihnen möglich, die Freigabe aufzuzeichnen, indem Sie dies mit dem roten Button „Aufzeichnen“ bestätigen und daraufhin den gewünschten Speicherort angeben.


Freigabe des Bildschirms - Funktionen: Anzeigen der Teilnehmenden, Chat und Kommentieren
  • Der Button „Kommentieren“ erlaubt mit Whiteboard-Funktion die Ansicht zu beschriften und zu markieren.
  • Es öffnet sich links eine Leiste mit unterschiedlichen Werkzeugen.

Mit den Funktionen können Sie: Zeichnen, Pfeilform ändern, Linien/Pfeile einfügen, unterschiedliche Rahmen setzen, die Farbe des Stiftes ändern, Gezeichnetes wegradieren. Das erstellte Bild kann im gewünschten Ordner gespeichert werden.


Freigabe des Bildschirms - Funktionen: Protokoll und Teilnehmendenumfrage

Weitere Funktionen im Bereich „Inhalte freigeben“ finden Sie unter den drei Punkten. Eine Funktion davon ist das „Führen eines Protokolls“, das Sie ebenfalls im gewünschten Ordner speichern können. Die nächste Möglichkeit stellt die Umfrage dar, die ad hoc von den Teilnehmenden beantwortet werden kann. Entweder verwenden Sie eine bereits erstellte Umfrage oder erstellen eine neue Umfrage. (Abbildung 19)

Möchten Sie eine Umfrage erstellen, können Sie oben Ihre Frage eingeben und unten rechts den Button „Hinzufügen“ klicken. Wenn Sie auf diesen klicken, erscheint direkt unter Ihrer Frage ein Feld, in das Sie die erste Antwortmöglichkeit (z.B. gut) eintragen können. Sie können beliebig viele Antwortfelder hinzufügen. Haben Sie alle Einstellungen vorgenommen, können Sie auf “Umfrage öffnen” gehen. (Abbildung 20)

Haben Sie die Umfrage geöffnet, können Sie in Echtzeit verfolgen, wie die Teilnehmenden abstimmen. Sie sehen das abschließende Ergebnis. Durch das Schließen der Umfrage, bekommen Sie noch einmal eine Zusammenfassung. Durch Klicken des Kreuzes ist die Umfrage endgültig geschlossen. (Abbildung 21)

Freigabe des Bildschirms - Funktion: Beenden

Um die Freigabe zu schließen klicken Sie oben in der Leiste den orangenen Button „Freigabe beenden“. Sie gelangen zurück in Ihren Meeting-Raum. (Abbildung 22)

Funktion: Recorder

  • Die nächste Funktion ist der Recorder (gelb eingekreist). Nachdem Sie den roten Button „Aufzeichnen” gedrückt haben, können Sie die Aufzeichnung an entsprechender Stelle speichern. (Abbildung 23)
  • Danach öffnet sich ein kleines Fenster, mit dem Sie die Aufnahme mittels des kleinen roten Punktes starten. (Abbildung 24)
  • Oben rechts sehen Sie, dass die Aufnahme läuft. In dem kleinen Fenster können Sie die Aufnahme pausieren, Marker setzen und diese stoppen. (Abbildung 25)

Funktionen: Teilnehmendenliste, Hand heben und Chat

  • Der Button mit dem Männchen zeigt die Liste mit den Teilnehmenden an. Dort können die Teilnehmenden mit Klick auf das Handsymbol einen Redewunsch anzeigen ("die Hand heben") (Abbildung 26).
  • Mikrofon- und Videosymbole zeigen dort auch den Status (zB "stumm geschaltet") der Teilnehmenden an.
  • Der Button mit der Sprechblase (gelb eingekreist) öffnet den Chat.

Rechts öffnet sich das Chatfenster. Unten im Chatfenster können Sie einstellen, ob Sie mit der gesamten Gruppe (Alle) chatten möchten oder nur mit einer einzelnen Person. (Abbildung 27)

Funktion: Protokoll

Unter dem Button mit den 3 Punkten finden Sie noch weitere Funktionen - unter anderem können Sie ein Protokoll führen. Dieses erscheint rechts im Fenster, das Sie dann bearbeiten und speichern können. (Abbildung 28)

Funktion: Umfrage

  • Unter dem Button mit den 3 Pünktchen finden Sie auch die Funktion Umfrage. (Abbildung 29)
  • Im Umfragefenster sehen Sie die bereits gestellte Umfrage aus der Funktion „Bildschirm freigeben“.
  • Möchten Sie eine neue erstellen, verfahren Sie nach dem gleichen Prinzip wie Sie es bereits aus der Funktion „Inhalte freigeben“ kennen (siehe oben). (Abbildung 30)

Funktion: Schließen des Meetings

Um das Meeting zu beenden, klicken Sie den roten Butten mit dem X. (Abbildung 31)

Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.