An einer Videokonferenz mit MLUconf teilnehmen

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alert Führen Sie Videokonferenzen nicht über die VPN-Verbindung durch. Dies verbessert die Qualität der Videokonferenz und spart Bandbreite für andere Dienste.

MLUconf (BigBlueButton, BBB) ist ein Videokonferenzsystem, das innerhalb von Stud.IP genutzt werden kann. Eine Einladung zu MLUconf ist auch via Link möglich, der Ihnen von Ihrem Lehrenden zugesendet wird.

Erste Schritte zu MLUconf: Über Stud.IP

Um an einem Meeting von MLUconf teilzunehmen, müssen Sie sich zuerst bei Stud.IP anmelden. Anschließend wählen Sie die betreffende Veranstaltung aus. (Abbildung 1)

Nun klicken Sie auf „Meetings“, um anschließend der Videokonferenz beizutreten. (Abbildung 2)

Erste Schritte zu MLUconf: Via Link

Folgen Sie dem Ihnen zugesendeten Link. Geben Sie hier Ihren Namen ein und klicken Sie auf "Teilnehmen". (Abbildung 3)

Funktionen von MLUconf

Zu Beginn müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihr Mikrofon anschalten wollen oder lediglich zuhören möchten. Wenn Sie Ihr Mikrofon nutzen wollen, gelangen Sie automatisch zu einem Echo-Test. (Abbildung 4)

Tipp: Wenn Sie sich gegen das Anschalten des Mikros entschieden haben, können Sie diese Einstellung während der Konferenz nicht mehr ändern. Deshalb empfehlen wir, der Konferenz zunächst mit Mikrofon beizutreten. Dieses kann dann ggf. während der gesamten Konferenz stummgeschaltet bleiben.

Nun befinden Sie sich in der Videokonferenz. MLUconf bietet verschiedene Funktionen, welche Ihnen kurz erklärt werden.(Abbildung 5)

MLUconf-Funktionen: Mikrofon, Kamera, Präsentation

Auf der rechten Seite befindet sich der Startraum. Unten können Sie Ihr Mikrofon stummschalten und die Kamera bedienen. Ebenso werden in diesem Bildschirm die Präsentationen der Lehrenden (bzw. Studierenden, wenn ihnen die erforderlichen Präsentatorrechte übertragen wurden) gezeigt. (Abbildung 6)

MLUconf-Funktionen: Chat und gemeinsame Notizen

Links daneben befindet sich der öffentliche Chat sowie die geteilten Notizen. (Abbildung 7)

MLUconf-Funktion: Bearbeiten der freigegebenen Folien

Lehrende können für Studierende Folien freigeben, sodass sie Notizen einfügen können. Hierzu dienen die Werkzeuge an der rechten Seite.(Abbildung 8)

  1. Werkzeuge: Text, Linie, Ellipse, Stift etc.
  2. Strichdicke
  3. Farbauswahl
  4. Anmerkung zurücknehmen
  5. Anmerkung löschen

MLUconf-Funktion: Studierende als Moderator

Die Lehrenden können Sie als Moderator freigeben. Damit erhalten Sie neue Befugnisse und können beispielsweise Ihre Präsentation hochladen (am besten als PDF). Dies können Sie bei dem kleinen Plus ausführen. (Abbildung 9) Ebenso können Sie einen Mehrbenutzermodus starten, damit die anderen Teilnehmenden Ergänzungen in die Präsentation einfügen können.

Weiterhin können Sie Ihren Bildschirm freigeben, sodass alle übrigen Personen sehen, was Sie gerade ausführen. (Abbildung 10)

MLUconf-Funktion: Breakout-Raum

Für Gruppenarbeiten können Lehrende sogenannte Breakout-Räume erstellen. (Abbildung 11) Die Studierenden können ihren Breakout-Raum (=ihre Gruppe) dabei entweder frei wählen oder die Lehrenden teilen den Studierenden einen Breakout-Raum zu. Die einzelnen Breakout-Räume können zeitlich begrenzt sein und dienen der Arbeit in kleineren Gruppen. Die Räume sind identisch aufgebaut. Tipp: Notizen vor dem Verlassen des Raumes speichern, da sie sonst verloren gehen.

MLUconf-Funktion: Status setzen

Um eine Reaktion auf eine gestellte Frage zu geben oder um eine Wortmeldung kenntlich zu machen, kann der Status genutzt werden. Hierfür klicken Sie links auf Ihren Namen und gehen auf „Status setzen“. (Abbildung 12/Abbildung 13)

MLUconf-Funktion: Konferenz beenden

Um die Konferenz zu verlassen, gehen Sie unten im Hauptfenster auf das "Hörer-Symbol". (Abbildung 14)

Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.