Mindmap

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Mindmap (wörtlich: Gedächtnis-Landkarte) ist eine Darstellungsform, die Texten und Gedanken eine übersichtliche Struktur geben kann. Ausgehend von einem zentralen Begriff werden die wichtigsten Ideen und Zusammenhänge in Relation zueinander dargestellt. Beim Mindmapping sind dabei die Begriffe stets nur mit einem übergeordneten Begriff verbunden. Dadurch entsteht technisch gesehen ein Baumdiagramm. Werden Begriffe auch komplexer untereindander verbunden, z. B. mit Begriffen eines anderen Zweiges, entstehen sog. konzeptuelle Maps oder semantische Netze. Die Methode kann u. a. verwendet werden, um die Inhalte eines Text übersichtlich aufzubereiten oder Gedanken zu ordnen, um darauf aufbauenend eine Recherche zu beginnen, ein Referat vorzubereiten oder eine Hausarbeit zu schreiben. Das Mindmap kann schließlich als Gliederung verwendet werden.

Icon, Feedback.png Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback über diese Webseite.