Popcorn Maker

Aus Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Popcorn Maker
Beschreibung
Übersicht
Screenshot, Popcorn Maker.png

Auf Videoportalen wie Youtube existieren unzählige Videos, darunter auch anspruchsvolle Materialien zur Verwendung in Bildungsorganisationen. Unter freien Lizenzen veröffentlicht, wird das Teilen und Weiterbearbeiten der Inhalte ausdrücklich erlaubt. Auch Lehrende, die ihre Vorlesungen aufzeichnen, erhalten umfangreiches Videomaterial. Dieser Fundus ermöglicht ihnen die Verwendung in zukünftigen Veranstaltungen, auch im Rahmen neuer didaktischer Einsatzszenarien, wie beispielsweise des Inverted Classroom Konzeptes. Egal ob als Nutzer frei verfügbarer Bildungsmaterialien oder als Vorlesungsaufzeichnender mit eigenem Medienpool: die Videos müssen vor ihrer erneuten Verwendung in der ein oder anderen Form aufbereitet werden. Dafür gibt es ein einfach zu benutzendes Onlinewerkzeug: den Popcorn Maker.

Der Popcorn Maker ist Bestandteil von Mozillas Webmaker Kollektion, die sich eine einfache Erstellung und Umgestaltung von Onlineinhalten zum Ziel gesetzt hat. Auf dem Framework Popcorn.js basierend bietet der Popcorn Maker eine grafische Benutzeroberfläche um bestehendes Videomaterial zu editieren und mit verschiedenen multimedialen Elementen anzureichern. Zunächst wird ein bestehendes Video durch die Eingabe seiner Internetadresse in die Timeline importiert. Durch das Einfügen sogenannter Events lässt sich das Video schließlich bearbeiten. Einige Events betreffen die Wiedergabe des Videos: man kann Pausen einfügen, Inhalte ausschneiden oder Passagen wiederholen. Andere Events ergänzen das Video mit Drag-and-Drop um zusätzliche Bausteine: es lassen sich Texte hinzufügen, Bilder einblenden, Google Maps einbetten und Wikipedia Artikel anzeigen. Andere Webseiten können verlinkt werden. Damit kann bestehendes Material zu individuellen und interaktiven Videos umgestaltet werden. Die bearbeiteten Videos lassen sich im Popcorn Maker abspeichern und in einer Vorschau betrachten. Fertige Videos können ihrerseits auf Videoportalen oder in Lernumgebungen mit Hilfe eines Codeschnipsels eingebettet werden. Das Werkzeug ist kostenlos und kann sofort ausprobiert werden. Zum Speichern und Teilen von Videos ist eine Registrierung oder ein bestehendes Mozilla Persona Profil erforderlich.

Homepage
Funktionen Video bearbeiten
Einsatzszenarien Lehrvideos erstellen
Programmtyp Webbasiert
Betriebssystem Alle
Kosten Kostenfrei
Registrierung Ja